Teilen

Auf den Spuren des Blaudrucks: Gelungener Ehrenamtstag

Mutter Gottes mit Schwangerschaftsbauch, filigrane Sandsteinornamente und die älteste Blaudruckerei in NRW- all das konnten wir jetzt beim diesjährigen Ehrenamtstag der HGS in Nottuln bestaunen.
Was wir – ausschließlich Frauen – bei der Innenstadtführung erfuhren, wußte vorher niemand: dass Nottuln fast 1000 Jahre lang unter alleiniger Frauenherrschaft regiert und zu einem blühenden Zentrum der Sandsteinverarbeitung und Silberkunst wurde. Außerdem konnten nicht nur Damen mit Adelsnachweis im dortigen Damenstift Bildung auf unterschiedlichsten Gebieten geniessen, auch die ersten Mädchenschulen für „normale“ Untertanen wurden initiiert. In der ältesten Blaudruckerei in NRW Kentrup (seit 1833) konnten wir sehen und ansatzweise nachvollziehen, wieviel filigrane Handarbeit in den ausgestellten Textilprodukten steckt. Von der Herstellung der Druckplatten über die Vorbereitung der Stoffe und dem eigentlichen Druck in inzwischen fünf verschiedenen Farben: Blau, Rot Grün, Gelb und Beige-grau bis zum Waschen und Bügeln der reinen Leinen- oder Leinen-Baumwollgemische. Nach diesen tollen Eindrücken genoss die gesamte Gruppe im Anschluß daran das hervorragende Abendessen in Buffettform im Restaurant Sportpark Billerbeck. Satt, fröhlich und voller schöner Eindrücke erreichten wir um 20.00 Uhr wieder den Mühlenweg.

Weitere Beträge

Charmanter Besuch auf vier Pfoten stand in der vergangenen Woche auf dem Programm in der …
Heute sind wir beim Tag des Friedhos in Coesfeld. Er steht unter dem Motto “Wenn du nicht mehr bei …
Wo Blumen blühen lächelt das Herz: Heute wurden wir von @lebenslust_coesfeld mit diesem …
Skip to content